< >
++++   ACHTUNG: Stadtwerke Detmold warnen vor Betrugsmasche   ++++  

Sichere und nachhaltige Trinkwasserversorgung haben Priorität

(vom 07.06.2021)

Trinkwasserpreise steigen zum 01.07.2021

Stadtwerke Detmold sanieren Trinkwasserleitung am Donoperteich

Mit einem bewährten und innovativen Verfahren, einem Inlinersystem, sanieren die Stadtwerke ab dem 09. Juni 2021 für eine Dauer von rund 3 Monaten die Trinkwasserleitung am
Donoperteich. Die Leitungstrasse, mit einer Länge von insgesamt 2 km erstreckt sich von der Stoddartstraße über den Donoperteich durch das Waldstück zur Straße „Auf dem Kupferberg“ bis hin zum Hochbehälter.

 

Inlinersystem sorgt für kurze Bauzeit und schützt Umwelt und Natur

Der statisch selbsttragende Schlauch wird in die alte Trinkwasserleitung eingezogen, mit Wasser befüllt und dadurch in seine Form gebracht. „Dieses System hat gegenüber der „offenen Bauweise“ den Vorteil, dass die Bauzeit deutlich kürzer ist und erheblich niedrigere Kosten verursacht. Die Umwelt und damit auch das Naturschutz- und Erholungsgebiet Donoperteich werden durch die grabenlose Sanierung geschont“, erläutert Jürgen Weser, Netzmeister Gas und Wasser bei den Stadtwerken Detmold. Der Besucherparkplatz steht weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung. Während der Baumaßnahme ist Trinkwasser wie gewohnt verfügbar.

 

Erfrischendes Trinkwasser aus Tiefbrunnen Heidental und Hochbehälter Kupferberg

Die Bohrarbeiten für den Tiefbrunnen TB6 im Heidental sind mit einer erreichten Tiefe von 380 m abgeschlossen. Es erfolgt nun noch der Ausbau und die Verrohrung des Bohrlochs zur Trinkwasserförderanlage. In unmittelbarer Nähe zum vorhandenen Tiefbrunnen TB3 (390 m Tiefe), kann hier schon bald frisches und klares Trinkwasser gefördert werden. Das Wassergewinnungsgebiet
im Heidental ist mit einer maximalen Fördermenge von 1,8 Mio. m³/a das größte im Stadtgebiet. Der Brunnen soll nach den Sommerferien in Betrieb gehen. Zur langfristigen Sicherung der
Trinkwasserversorgung erfolgt darüber hinaus aktuell am Kupferberg die Sanierung der beiden Hochbehälterkammern mit einer Gesamtspeichermenge von 3.000 m³ Trinkwasser.

 

Neue Trinkwasserpreise zum 01.07.2021

Den Stadtwerken ist es gelungen die Preise für Trinkwasser über drei Jahre hinweg konstant zu halten. Mit der nachhaltigen Sicherung der sehr guten Trinkwasserqualität steigen auch die technischen
Anforderungen sowohl bei der Wassergewinnung als auch der Wasserverteilung. Seit 2018 haben die Stadtwerke über 8,3 Mio. Euro in die Detmolder Trinkwasserversorgung investiert.

Daher ist eine Preiserhöhung des Trinkwasserpreises zum 01. Juli 2021 von bisher 1,66 €/m³ (brutto) auf 1,73 €/m³ (brutto) erforderlich. Die Grundpreise für Wasserzähler steigen von bisher 59,92 €/Jahr
(brutto) auf 69,55 €/Jahr (brutto).

Die Erhöhung des Wasserpreises führt bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch einer 4-köpfigen Familie von 150 m³ zu einer Erhöhung von jährlich rund 20,00 € (brutto). Im regionalen Vergleich
liegen die Wasserpreise der Stadtwerke auch weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt.

Das Detmolder Trinkwasser ist von erstklassiger Qualität. Trinkwasser gilt als Lebensmittel Nr. 1. Mit den höchsten Ansprüchen an die Produktqualität planen die Stadtwerke auch in den kommenden Jahren weitere Investitionen in eine nachhaltige Trinkwasserversorgung.

 

zurück

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundenzentrum

Stadtwerke Detmold GmbH
Rosental 13
32756 Detmold

Telefon 05231 607-101
Fax 05231 607-992
E-Mail

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Stadtwerke Detmold GmbH
Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Fax 05231 66043
E-Mail

Störungshotline

für Strom, Gas, Wasser und Wärme

Bei Störungen und in Notfällen: 0800 607-0201

Fragezeichen Appmold