< >

Sanierung Erdgashochdruckleitung Friedrich-Ebert-Straße

(vom 21.08.2020)

Auf einer Länge von über 1.000 m verlegen die Stadtwerke Detmold eine neue Gashochdruckleitung an der Friedrich-Ebert-Straße.

Trasse verläuft vom Friedenstal in Richtung Hiddesen bis zum Augustinum. Über die Erdgasleitung werden die Ortsteile Berlebeck und Heiligenkirchen versorgt.

Wie bereits im letzten Jahr setzen die Stadtwerke auf das sog. Inliner-Verfahren, bei dem eine grabenlose Sanierung der bestehenden Erdgasleitung erfolgt. Dabei wird ein flexibler Hochdruckschlauch in die bestehende Erdgasleitung eingezogen. „Oberirdisch sichtbar sind bei der besonderen Baumaßnahme die Kopflöcher, von denen aus die Mitarbeiter der beauftragten Baufirma die neuen Leitungen einsetzen. „Die warmen Sommermonate bieten sich für solche Sanierungen besonders gut an, weil wir uns dann nicht in der Heizperiode befinden“, so Jürgen Weser, Netzmeister Gas und Wasser.

Diese moderne Technik hat den großen Vorteil, dass für die Durchführung der Sanierung kein Aufbruch der Oberfläche erforderlich ist und diese Baumaßnahme damit so gut wie keine Verkehrsbehinderungen verursacht. Ferner ermöglicht das Inliner-Verfahren einen schnelleren Baufortschritt, als eine Sanierung in offener Bauweise. Bis voraussichtlich Anfang September 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Der Energieversorger bittet um Verständnis für die erforderliche Maßnahme, mit der das Erdgasnetz auf den neuesten Stand gebracht wird.

Die Stadtwerke investieren rund 420.000 Euro in die Modernisierung der Erdgasleitung.

Das Foto zeigt Jürgen Weser, Netzmeister Gas und Wasser, bei der Überprüfung der Arbeiten.
zurück

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundenzentrum

Stadtwerke Detmold GmbH
Rosental 13
32756 Detmold

Telefon 05231 607-101
Fax 05231 607-992
E-Mail

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Stadtwerke Detmold GmbH
Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Fax 05231 66043
E-Mail

Störungshotline

für Strom, Gas, Wasser und Wärme

Bei Störungen und in Notfällen: 0800 607-0201