Trotz Hitzerekord bleibt die Trinkwasserversorgung gesichert - 05.07.2010

(vom 05.07.2010)

Auch bei anhaltender Hitze und Trockenheit ist die Wasserversorgung in Detmold sichergestellt, betont Christoph Hüls, Geschäftsführer der Stadtwerke Detmold. „Ebenfalls bleibt die exzellente Wasserqualität unverändert", so Christoph Hüls weiter. Im Versorgungsgebiet der Stadtwerke gibt es ausreichende Wasservorräte.

Hervorragende Trinkwasserqualität

Im Jahr 2009 wurden in Detmold rund 4,1 Mio. m3 Frischwasser gefördert. Insgesamt 468 Kilometer Wasserleitungen sorgen in der Residenzstadt für die Gesamtversorgung mit dem kostbaren Nass. Den reibungslosen Ablauf sichert die Netzleitwarte der Stadtwerke, die die Wasserversorgung vollautomatisch überwacht und zentral steuert.

Woher kommt das Detmolder Wasser?

Das Wasser kommt aus 17 Tiefbrunnen und vier Quellen. Einige davon liegen im südlichen Teutoburger Wald. Diese sorgen dafür, dass uns das kühle Nass kontinuierlich zur Verfügung steht.

Zur Sicherung der Trinkwasserqualität werden die Gewinnungs- und Speicheranlagen der Stadtwerke Detmold kontinuierlich auf dem neuesten Stand gehalten. Allein in den letzten zwei Jahren haben die Stadtwerke bereits rund 2 Mio. Euro in Anlagentechnik und Speicheranlagen für klares, sauberes Detmolder Trinkwasser investiert. Weitere Investitionen sind für die nächsten Jahre bereits geplant.

Eva Ellminger

zurück
 
Team

Kontakt

Kundenzentrum

Rosental 13
32756 Detmold 

Telefon 05231 607-101
Telefax 05231 607-992 
E-Mail

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Sa. 09.00 - 13.00 Uhr

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Telefax 05231 66043
E-Mail

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 13.00 Uhr

24h-Entstörungsdienst

für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Flüssiggas

Bei Störungen und in Notfällen:
Telefon 05231 607-201