Stadtwerke Detmold setzen auf Klimaschutz und senken die Strom- und Gaspreise - 05.11.2009

(vom 05.11.2009)

Zum 1. Januar 2010 wird der Detmolder Energieversorger seine Strom- und Erdgaspreise für Haushaltskunden jeweils um rund 3 % senken. Dies beschloss der Aufsichtsrat des Detmolder Energieunternehmens in seiner gestrigen Sitzung.

"Die beiden Gaspreissenkungen im Oktober 2009 und zum 1. Januar 2010 werden für die Haushalte besonders spürbar sein, da sie in die Heizperiode fallen. Hintergrund für die Preisrückgänge für Strom und Erdgas sind gesunkene Bezugskosten, die wir direkt an unsere Kunden weitergeben", so Christoph Hüls, Geschäftsführer Stadtwerke Detmold.

Die Strompreissenkung wird bei einem Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.000 Kilowattstunden 0,70 Cent pro Kilowattstunde (incl. MwSt.) betragen. Dabei sichern die Stadtwerke zu, dass mindestens 10 % der an Detmolder Tarifkunden gelieferten Jahresstrommenge aus klimaschonender Erzeugung (Kraft-Wärme-Kopplung und Erneuerbare Energien) in eigenen Anlagen stammt.

Im Zuge der Preissenkung wurde zudem das Tarifsystem für Strom und Erdgas neu gestaltet. Es wird für Erdgaskunden auf vier Preisstufen und für Stromkunden auf zwei Preisstufen reduziert.

Damit dieser positive Effekt sich sofort bei unseren Kunden auswirkt, werden die monatlichen Abschlagszahlungen für Strom und Erdgas zum Jahreswechsel entsprechend angepasst.

Bioerdgas in der Grundversorgung

Die Stadtwerke Detmold bieten als erster Energieversorger in Deutschland einen Anteil von 5 % Bioerdgas im Rahmen der Grundversorgung an. Das Biogas ist CO2-neutral und leistet somit einen beträchtlichen Beitrag zum Klimaschutz in Detmold und der Region. Das Bioerdgas stammt aus der Aufbereitungsanlage Horn-Bad Meinberg. Durch die Beimischung werden künftig in Detmold 4.000 t CO2 vermieden.

"Wir werden das mit Biogas veredelte Erdgas zu einem günstigeren Preis ab dem 01.01.2010 anbieten. Mit dem Engagement in Biogas setzten wir ein signifikantes und sichtbares Zeichen zur Erreichung der Klimaschutzziele", so Christoph Hüls weiter.

Die Gaspreissenkung wird im Durchschnitt circa 0,12 Cent pro Kilowattstunde (incl. MwSt.) betragen. Im Vergleich zu den Erdgaspreisen zu Beginn der letzen Heizperiode im Winter 2008/2009 spart ein Vier-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 25.000 Kilowattstunden über 350 Euro im Jahr und leistet zudem einen sinnvollen Beitrag zum Klimaschutz.

zurück
 
Team

Kontakt

Kundenzentrum

Rosental 13
32756 Detmold 

Telefon 05231 607-101
Telefax 05231 607-992 
E-Mail

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Sa. 09.00 - 13.00 Uhr

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Telefax 05231 66043
E-Mail

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 13.00 Uhr

24h-Entstörungsdienst

für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Flüssiggas

Bei Störungen und in Notfällen:
Telefon 05231 607-201