Klimaschonender Fernwärmeausbau kommt gut voran

(vom 08.08.2011)

Netzverdichtung vom Aqualip zum Hasselter Platz

Der ambitionierte Fernwärmeausbau in Detmold kommt gut voran. Damit die Stadtwerke ihre Kunden am kürzlich fertig gestellten Hasselter Platz mit Fernwärme versorgen können, wird in den kommenden Tagen eine Verbindungstrasse zur Wärmeinsel im Aqualip verlegt. Diese Netzverdichtung erfolgt an der Leopoldstraße Ecke Georg-Weerth-Straße.
Da unter der Pflasterdecke bereits Versorgungsleitungen wie Strom, Wasser und Gashochdruckleitungen liegen, muss eine vor dem Landeskirchenamt stehende Akazie, entfernt werden.

Das Projekt ist Teil des umfangreichen Fernwärmenetzausbaus zur Umsetzung der ehrgeizigen Klimaschutzziele von Stadt und Stadtwerken. Bis Ende des Jahres soll dann regenerative Wärme aus dem Holzheizkraftwerk der Glunz AG am Standort Horn-Bad Meinberg ausgekoppelt und in das Detmolder Netz eingespeist werden.

Dann wird die regenerative Wärme aus dem Holzheizkraftwerk der Glunz AG zwischen 55 und 60 Millionen Kilowattstunden (kWh) Energie pro Jahr ins Detmolder Netz eingespeist. Gleichzeitig werden Jahr für Jahr über 15.000 Tonnen des klimaschädlichen Gases CO2 eingespart.
Ende des Jahres sollen die Arbeiten beendet sein und die neue Fernwärmeleitung in Betrieb gehen.

zurück
 
Team

Kontakt

Kundenzentrum

Rosental 13
32756 Detmold 

Telefon 05231 607-101
Telefax 05231 607-992 
E-Mail

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Sa. 09.00 - 13.00 Uhr

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Telefax 05231 66043
E-Mail

Mo. - Do. 08.00 - 17.00 Uhr
Fr. 08.00 - 13.00 Uhr

24h-Entstörungsdienst

für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Flüssiggas

Bei Störungen und in Notfällen:
Telefon 05231 607-201