<
Mann staunend mit Kind
Frau lacht
älter Frau mit Hut
>

Gemeinschaftspresseerklärung der Stadtwerke Bad Salzuflen, Bielefeld, Detmold und Lemgo

(vom 08.01.2015)

Stadtwerke aus OWL präsentieren gemeinsam Energielösungen und Klimaschutz für morgen

Angenehm wohnen, „elektromobil“ bleiben und dabei Umwelt und Klima schonen, das präsentieren die Stadtwerke Bad Salzuflen, Bielefeld, Detmold und Lemgo auf der Messe Haus vom 16. bis 18. Januar – mit Lösungen, die heute schon für morgen sorgen.

Fernwärme, Elektromobilität, Mini-Blockheizkraftwerke, Energiesparen im Haushalt und so genannte Smart Home-Lösungen sind die zentralen Themen auf dem gemeinsamen Messestand der Stadtwerke im Messezentrum Bad Salzuflen.

Auf rund 300 Quadratmetern schaffen die vier Stadtwerke eine „Energie-Erlebniswelt“. Weil der Strom eben doch nicht einfach aus der Steckdose kommt, wird Energie hier erlebbar präsentiert – zum Beispiel als BMW i3. Das Elektroauto hilft, umweltfreundlich mobil zu bleiben, insbesondere wenn es mit dem Öko-Strom der Stadtwerke betankt wird.

Eine Fernwärme-Übergabestation macht anschaulich, warum diese Form der Energieversorgung zumindest in den Stadtzentren der Zukunft gehört. Wartungsarme Technik und vor allem Raum sparende Versorgungseinrichtungen zählen zu den Pluspunkten der Fernwärme. Volle Kellerräume mit sperrigen Öltanks oder Pellet Lagern gehören der Vergangenheit an. Fernwärme wird in hocheffizienten Blockheizkraftwerken (BHKW) erzeugt und ist deshalb besonders umweltfreundlich.

BHKW können aber auch die Energie-Zukunft für Wohnhäuser oder Gewerbeimmobilien sein. Die vier Stadtwerke stellen ein Mini-BHKW vor, mit denen Hauseigentümer selbst zu  Energieproduzenten werden – eine wirtschaftlich und ökologisch reizvolle Alternative zur herkömmlichen Versorgung.

Chefkoch Tim Sonneborn, lange in Bad Salzufler Top-Häusern fürs Kulinarische zuständig, kocht auch auf dem Stadtwerkestand. Am Induktionsherd zeigt er nicht nur seine Kochkunst, sondern demonstriert, dass sich mit dieser Technik Energie und Geld sparen lässt.

Für Sparfüchse ebenfalls interessant: LED-Leuchtmittel, die wenig Energie verbrauchen, aber mehr und mehr Hausbesitzer mit ihrer Strahlkraft überzeugen. Außerdem lernen die Messebesucher „Smart Home“ kennen. Hinter dem Begriff verbirgt sich die digitale Vernetzung von Haustechnik, Hausgeräten und Unterhaltungselektronik. „Smart Home“ sorgt für mehr Wohnkomfort und kann ebenfalls helfen, Energie zu sparen.

zurück

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundenzentrum

Stadtwerke Detmold GmbH
Rosental 13
32756 Detmold

Telefon 05231 607-101
Fax 05231 607-992
E-Mail

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Stadtwerke Detmold GmbH
Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Fax 05231 66043
E-Mail

24h-Entstörungsdienst

für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Flüssiggas

Bei Störungen und in Notfällen: 05231 607-201