<
Mann staunend mit Kind
Frau lacht
älter Frau mit Hut
>

Stadtwerke Detmold unterstützen Hausaufgaben-Projekt der Parea - 25.06.2009

(vom 25.06.2009)

Bildung schafft Integration. Deshalb betreibt Parea, die gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft der Sahle Wohnen, das Projekt "Bildung als Chance zur Ausbildung" für Jugendliche aus dem Stadtteil Hiddeser Berg. Doch für diese Hausaufgabenhilfe ist Parea auf Unterstützung angewiesen. Diese kommt jetzt von den Stadtwerken Detmold.

Personen

Die Stadtwerke unterstützen die Arbeit von Parea mit 3.000 Euro. Rolf Winter, Kundenbetreuer der Sahle Wohnen in Detmold, und Parea-Mitarbeiterin Sybille Röllke freuen sich, dass mit dieser "Finanzspritze" ein Projekt für das laufende Schuljahr gesichert ist, das sich zu einem echten Erfolgsmodell entwickelt hat. "Rund 40 Jungen und Mädchen aus Migrantenfamilien besuchen diesen Förderunterricht regelmäßig und erhöhen damit ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz", erläutert Sybille Röllke.

Dabei hatte das Parea-Projekt zunächst mit Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. Ursprünglich war geplant, Schülerinnen und Schülern Hausaufgabenhilfe in Kleingruppen an mehreren Tagen in der Wochen anzubieten. Der Bedarf war offensichtlich. 80 Prozent der Anwohner des Hiddeser Berges sind Migranten. Daher ist es gut, all denen die Interesse haben sich weiterzuentwickeln, Hilfestellungen zu geben.

Sahle Wohnen, Eigentümerin zahlreicher Immobilien am Hiddeser Berg, wollte dies 2007 initial in die Hand nehmen und Zukunftsperspektiven aufzeigen.

Schon vor gut einem Jahr erhielt Parea dafür Unterstützung von den Stadtwerken Detmold. Doch das Projekt litt zunächst unter dem mangelnden Durchhaltevermögen der Jugendlichen und ihrer Eltern. Einer der Gründe: regulärer Schulunterricht bis weit in den Nachmittag hinein. Danach hatten nur die wenigsten Jugendlichen noch die nötige Energie für Förderunterricht.

Parea hat in dieser Situation gehandelt, die Hausaufgabenhilfe in die Geschwister-Scholl-Gesamtschule verlegt und mit Hilfe der Schule und eines neuen Konzepts für eine kontinuierliche und hohe Beteiligung gesorgt. Die Hausaufgabenhilfe findet jetzt nur noch in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt und bleibt auf einen Nachmittag pro Woche begrenzt. Die Eltern der teilnehmenden Schüler haben sich vertraglich verpflichtet, für einen regelmäßigen Besuch des Förderunterrichts zu sorgen. Zwei Parea-Mitarbeiterinnen, eine Studentin und zehn ältere gute Schüler der Gesamtschule sorgen jetzt dafür, dass die Jugendlichen aus den Jahrgangsstufen 7 und 8 bessere Chancen auf einen Schulabschluss und eine Ausbildung haben.

Die Fakten sprechen inzwischen für sich. Mehrere Schüler konnten ihre Leistungen um bis zu zwei Noten verbessern, andere verzeichnen zumindest einen leichten Aufwärtstrend. Die Hausaufgabenhefte werden ordentlicher geführt, und die helfenden Schüler aus den oberen Klassen lernen ein Verantwortungsbewusstsein kennen, das als "weiche Qualifikation" auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist. Mittlerweile hat sich das Bildungsprojekt offensichtlich so am Hiddeser Berg etabliert, dass immer wieder neue Interessenten einsteigen wollen.

Da lag es für die Stadtwerke Detmold nahe, noch einmal für finanzielle Sicherheit bei diesem Projekt zu sorgen. Eva Ellminger, Marketingleiterin des Versorgungsunternehmens: "Wir wollen eine nachhaltige Wirkung mit unseren Sponsoringmaßnahmen erzielen. Daher hat für uns dieses Projekt, dass für eine erfolgreiche Zukunft junger Menschen arbeitet, einen besonderen Stellenwert."

zurück

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundenzentrum

Stadtwerke Detmold GmbH
Rosental 13
32756 Detmold

Telefon 05231 607-101
Fax 05231 607-992
E-Mail

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Stadtwerke Detmold GmbH
Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Fax 05231 66043
E-Mail

24h-Entstörungsdienst

für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Flüssiggas

Bei Störungen und in Notfällen: 05231 607-201