<
Mann staunend mit Kind
Frau lacht
älter Frau mit Hut
>

Stadtwerke Detmold halten die Strom- und Gaspreise mindestens bis Jahresende stabil Hohe Investitionen in die Trinkwasserversorgung - 25.06.2010

(vom 25.06.2010)

Die großen Energieversorger in Deutschland haben bereits angekündigt, ihre Strompreise im Juli und August 2010 zu erhöhen. Auch viele regionale Versorger planen, ihre Preise für Strom und Gas anzuheben.

„Für die rund 42.000 Stromkunden und die rund 18.000 Gaskunden der Stadtwerke Detmold, die im Rahmen der Grundversorgungstarife Energie der Stadtwerke beziehen, gibt es in diesem Jahr keine Preiserhöhung", so Christoph Hüls, Geschäftsführer der Stadtwerke Detmold.

Stadtwerke informieren über Investition in Wasserqualität

2,4 Millionen Euro nehmen die Stadtwerke Detmold in die Hand, um an der Paderborner Straße eine neue Wasseraufbereitungsanlage zu errichten. Das Ziel: Detmolder Trinkwasser soll künftig in noch höherer Qualität aus den Hähnen laufen. Jetzt informierten die Stadtwerke die Berlebecker Bevölkerung über das Projekt.

Berlebecker Wasser deckt rund 30 Prozent des gesamten Trinkwasserbedarfs in Detmold. Doch bei Starkregenereignissen ist es nicht nutzbar. Dann werden zu viele feste Stoffe aus dem Erdreich gelöst und trüben das Wasser ein. Die Folge: Das kühle Nass muss an die Berlebecke abgegeben werden und steht zur Wasserversorgung nicht zur Verfügung. Das wollen die Stadtwerke künftig ändern.

Die Aufbereitungsanlage wird auf einem Gelände zwischen der Paderborner Straße und dem Johannaberger Weg errichtet. Architekt Jürgen Busse erläuterte den Berlebecker Bürgern die Einzelheiten. Geplant sind zwei Gebäude, etwa so groß wie Einfamilienhäuser, sowie ein unterirdisches Absetzbecken. Im August sollen die Arbeiten beginnen, die Fertigstellung ist für den Sommer 2011 vorgesehen.

In der Bauphase müssten die Anwohner mit Geräuschemissionen rechnen, wie sie beim Bau eines Zweifamilienhauses üblich seien. Dafür bat Frank Schumacher, Technischer Leiter der Stadtwerke schon im Vorfeld um Verständnis. Als kleines Dankeschön stellte er dann auch eine Eröffnungsfeier mit einem Tag der offenen Tür für die Anwohner in Aussicht

Den Stadtwerken Detmold ist es gelungen, die Preise für Wasser in den letzten Jahren auf niedrigem Niveau zu halten. Trinkwasser gilt als Lebensmittel Nr. 1 mit den höchsten Ansprüchen an die Qualität. Mit der nachhaltigen Sicherung der sehr guten Trinkwasserversorgung steigen auch die technischen Anforderungen sowohl bei der Wassergewinnung als auch der -verteilung.

Daher ist eine moderate Preiserhöhung von Durchschnittlich ca 10 ct/m³ in diesem Bereich erforderlich. Wasser wird ab dem 1. Juli 2010 bei einem typischen Jahresverbrauch einer 4-köpfigen Familie von 200 m³ also um knapp 1,5 Euro brutto pro Monat erhöht. Im regionalen Vergleich liegen die Wasserpreise der Stadtwerke Detmold auch weiterhin deutlich unter dem Durchschnitt.

Die Stadtwerke Detmold garantieren auch in Zukunft eine sichere Versorgung zu fairen Preisen.

zurück

Wie können wir Ihnen helfen?

Kundenzentrum

Stadtwerke Detmold GmbH
Rosental 13
32756 Detmold

Telefon 05231 607-101
Fax 05231 607-992
E-Mail

Geschäftsführung, Geschäftskundenvertrieb und Verwaltung

Stadtwerke Detmold GmbH
Am Gelskamp 10
32758 Detmold

Telefon 05231 607-0
Fax 05231 66043
E-Mail

24h-Entstörungsdienst

für Strom, Gas, Wasser, Wärme und Flüssiggas

Bei Störungen und in Notfällen: 05231 607-201